HAK Moments

IMG
a
Unbenannt
Ausstellungsteam
IMG
sssa
IMG
IMG

HAK Liezen Absolvent DI Dr. Christoph Kerschbaumer zu Besuch

Christoph Kerschbaumer ist Absolvent der HAK Liezen aus dem Maturajahrgang 2001 und war damals 5 Jahre Klassenkollege von Prof. Thomas Pfleger. Beruflich hat es den gebürtigen Weißenbacher nach der Matura im Jahr 2002 nach Graz verschlagen, wo er an der TU Software-Engineering studierte und 2009 mit dem Dipl.Ing. abschloss. Für sein Doktorat ging Kerschbaumer dann in die USA an die University of California „Irvine“ und promovierte dort im Jahr 2014.

Eine große Karriere folgte sofort nach dem Studium: Kerschbaumer begann seine Laufbahn als IT-Sicherheitsexperte im Bereich von Web-Browsern und war in den USA bereits für einen sehr bekannten Anbieter eines Web-Browsers im weltberühmten „Silicon Valley“ tätig. Gemeinsam mit seiner Frau und den 3 Kindern entschied sich Kerschbaumer aber nach einigen Jahren wieder an seine Wurzeln nach Weißenbach bei Liezen zurück zu kehren. Er ist aber nach wie vor für die weltbekannte IT-Firma tätig und erledigt seine Tätigkeit in Zeiten der Digitalisierung einfach über seinen PC von zu Hause aus. Er arbeitet dabei vor allem mittels Online-Meetings mit seinen KollegInnen in mehr als 40 Ländern zusammen. Von Zeit zu Zeit reist er aber über alle Kontinente, um sich auch direkt mit KollegInnen aus der Branche zu treffen.

Am Donnerstag, den 13. Februar 2020 besuchte Christoph Kerschbaumer seine ehemalige Schule und hielt für alle SchülerInnen unserer mittlerweile vier Dig-Biz Klassen einen mehr als kurzweiligen Vortrag über seinen spannenden Werdegang und seine derzeitigen Tätigkeiten in der IT-Branche. Spannende Anekdoten aus dem Silicon Valley gepaart mit einer riesen Portion Humor ließen den Vortrag zu einem wahren Highlight sowohl für die SchülerInnen als auch die zuhörenden LehrerInnen werden. Immer wieder wies Kerschbaumer aber auch auf die vielen Gefahren des Internets hin und untermauerte diese mit konkreten Beispielen, die jeder von uns schon einmal erlebt hat – ein wahrer Experte in seinem Fach.

Der Vortrag war für eine Unterrichtsstunde anberaumt – und Kerschbaumer hielt sich auch perfekt an diese Zeit. Trotzdem wurde aus einer Unterrichtsstunde dann 2 Stunden – da so viele Fragen von den SchülerInnen und LehrerInnen an Kerschbaumer gestellt wurden. Die Zeit verging viel zu schnell und alle SchülerInnen und LehrerInnen, die in den Genuss dieses einmaligen Vortrages kamen, bedanken sich auf das allerherzlichste bei Christoph Kerschbaumer.