Picture Wall

IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG-20170426-WA0006 resized
IMG

Internationales Schulprojekt auf der Suche nach unserem Kulturerbe

Das Bildungsangebot der BHAK/BHAS Liezen mit seiner Europa-Ausrichtung ist außergewöhnlich und sucht steiermarkweit seinesgleichen. Die Schule engagiert sich stark im EU-Programm „Erasmus+“ und realisiert immer wieder Schüler- und Lehreraustauschprogramme, sowie Praktika auch in außereuropäischen Ländern. Darüber hinaus werden aufwändige Projekte mit wechselnden Partnerschulen in der Europäischen Union umgesetzt, wie beispielsweise zuletzt die internationale Vermarktung regionaler Produkte.

In der aktuellen Initiative widmet man sich dem aktuellen EU-Jahresthema und will das materielle und immaterielle Kulturerbe unserer Region erkunden. Gemeinsam mit SchülerInnen von Partnerschulen aus Frankreich, Italien, Polen und Bulgarien soll im Laufe dieses Projekts der Reichtum des kulturellen Erbes und die kulturelle Vielfalt in Europa entdeckt werden. Als Ergebnis dieses Prozesses werden so genannte „art trailers“ (Kurzfilme) entstehen, in denen die jeweilige Heimatregion auf kreative und zeitgemäße Weise vorgestellt wird. Die für die Filmproduktion notwendigen Fertigkeiten werden den TeilnehmerInnen im Rahmen von Workshops in den Partnerschulen vermittelt. Die SchülerInnen aus Liezen werden bereits im November erstmals nach Fréjus in Frankreich reisen, um von Profis in die technische Seite des Filmemachens eingewiesen zu werden.

„Wir befinden uns zwar noch in einer frühen Phase der Umsetzung, aber es ist uns bereits gelungen mit Frau Dr. Stiermayr vom Regionalmanagement Liezen und Christian Czadilek von der Filmproduktionsfirma CCFilms, Kooperationen zu vereinbaren“, zeigt sich Mag. Angelika Fuchs, eine der Initiatorinnen des Projekts sehr zufrieden. Ihre Kollegin Mag. Eveline Chaves-Diaz weist darauf hin, dass die Arbeitssprache innerhalb der transnational zusammengestellten Arbeitsgruppen selbstverständlich Englisch sein wird.

Als Teilnehmer sind die SchülerInnen des Ausbildungsschwerpunkts International Business vorgesehen, die während ihrer Auslandsaufenthalte in Gastfamilien untergebracht sein werden. Die BHAK/BHAS Liezen wird den Partnerschulen neben einem Video Workshop noch Kurse in Storytelling und zum Thema Kunstbetrachtung anbieten. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und wird im April 2020 in Brescia (Italien) in festlichem Rahmen mit der Präsentation der Arbeitsergebnisse abgeschlossen.

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.