Picture Wall

IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
Lorenz Altenburger, Philipp Mellem und Dominik Presul
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG-20170630-WA0012

Die IW-Gruppe in Lier, Belgien

Am 12. März 2018 machten sich die Schüler des Zweiges Internationale Wirtschaft aus den dritten Jahrgängen auf nach Belgien, um den Abschluss des ERASMUS+ Programmes zu beginnen. Die Fahrt begann um 7:39 Uhr, begleitet von Mag. Eveline Chaves-Diaz und Mag. Angelika Fuchs, und endete nach ca. 13 Stunden. Gleich beim Bahnhof von Lier wurden wir von unseren Gastfamilien begrüßt und abgeholt. Der nächste Tag begann um 8:30 Uhr in der Sint-Gummaruscollege in Lier. In multikulturellen Gruppen ging es bereits ans Kochen der internationalen Gerichte. Später wurden diese Gerichte auf dem Schulhof bei den zugeordneten Ständen verkauft. Der Profit dieser Verkäufe wurde gespendet.

Am Nachmittag wurden wir vom Bürgermeister in Lier herzlichst begrüßt und bekamen von den belgischen Schülern eine kleine Rundführung durch die Stadt Lier.

Am Mittwoch begann der Tag um 8:15 Uhr mit zwei Unterrichtsstunden in der belgischen Schule. Danach fuhren wir mit dem Bus Richtung Brugge, wo wir die Stadt im Alleingang erkunden durften. Unser nächstes Ziel war der britische Friedhof „Tyne Cot“. Der Friedhof des ersten Weltkrieges ist bekannt für seine vielen Gräber auf denen lediglich „Known unto God“ zu lesen ist.
Der Tag endete um 22:10 Uhr und wir wurden von unseren Gastfamilien in Lier aufgegabelt.

Am 15. März 2018 bekamen wir eine Rundführung durch die Brauerei Haacht, wo wir auch eine kleine Jause bekamen und natürlich das köstliche Bier probieren durften.
Wieder zurück in Lier begannen die Vorbereitungen für die große Marketing-Veranstaltung (B2C-Event). Der eigentliche Grund unserer Reise war es ja, bei belgischen Kunden Interesse für bestimmte Produkte aus unserer Region zu wecken.  Das Event fing um 19:00 Uhr an und endete sehr erfolgreich.

Am Freitag war es dann soweit und wir fuhren in die wichtigste Stadt der EU, Brüssel. Mit einer kleinen Rundführung durch das Europäische Parlament begann der Tag. Nach der informativen Führung durften wir die große Stadt alleine besichtigen. Mit dem Bus fuhren wir daraufhin zum Atomium, um das große Monument zu betrachten.
Um 15:30 Uhr waren wir wieder zurück in Lier. Der restliche Tag war den Schülern überlassen.

Da für Samstag Schnee und Kälte angesagt wurde, wurde ein weiteres B2C-Event leider abgesagt. Nachts begann die Schulparty, die bis 1:00 Uhr durchging.

Der letzte Tag unserer Reise, der Sonntag, begann erst um 13:00 Uhr. Wir begannen einen kleinen internationalen Film zu drehen und versuchten dabei dem eisigen Wind zu trotzen. Um 16:00 Uhr fand eine Abschiedsparty statt, zu der auch die Gastfamilien eingeladen waren. Dort bekamen wir unsere Teilnahmezertifikate verliehen.

Am Montag dem 19. März fuhren wir, mit viel belgischer Schokolade im Gepäck, wieder zurück nach Österreich.