Picture Wall

IMG-20170630-WA0012
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
Lorenz Altenburger, Philipp Mellem und Dominik Presul
IMG
IMG
IMG

Hola, Barcelona!

Die Reise der 4AHK mit den Professoren OStR Mag. Pichlmayer und Mag. Lackner nach Spanien startete am Dienstag den 13. März 2018 in Liezen. Mit dem Zug ging es nach Wien und von dort mit dem Flugzeug direkt nach Barcelona. Vom Flugzeugfenster aus konnten wir schon die Millionenstadt sehen und konnten es kaum erwarten, als wir am späten Nachmittag endlich am spanischen Flughafen landeten. Mit Sonnenbrille und Kamera bewaffnet, begannen wir den nächsten Tag mit einem kleinen Spaziergang durch die Innenstadt und zum Hafen. Zur Stärkung besuchten wir die bekannteste Markthalle der Stadt: Mercat de la Boqueria – die Adresse für exotische Früchte, frisch zubereitete Smoothies und typisch spanisches Streetfood.

Als Nächstes stand die internationale Übungsfirmenmesse am Programm. Nun konnten wir unsere englischen Sprachkenntnisse anwenden und international Geschäftskontakte knüpfen. Zufrieden mit den erfolgreich verlaufenen Geschäftsgesprächen, konnten wir am Ende zahlreiche Übungsfirmen aus verschiedenen Ländern, u.a. aus Spanien, Belgien und Deutschland, zu den neuen Kunden und Lieferanten unserer Übungsfirma BakeThat zählen. Abschließend besichtigten wir noch „Poble Espanyol“, das spanische Dorf am Fuße des Berges Montjuïc.

Am Donnerstag ging es für uns hoch hinaus, mit der Seilbahn auf den Berg Montjuïc. Von dort genossen wir einen wunderbaren Ausblick über Barcelona und das Meer. Nachher besichtigten wir die Sagrada Familia – DIE Sehenswürdigkeit in Barcelona. Voller Interesse hörten wir Informationen über dieses, seit dem Jahre 1882 im Bau befindlichen, Meisterwerk. Die nächste Sehenswürdigkeit, die am Programm stand, war das Museu Picasso – ein Museum mit vielen Kunstwerken des allbekannten Malers Pablo Picasso.

Der letzte Tag bildete ein Highlight für unsere Fußballbegeisterten. Wir besuchten Camp Nou, das Fußballstadion in Barcelona, das auch vom FC Barcelona als Heimstadion genutzt wird. Den restlichen Tag verbrachten wir auf der Einkaufsstraße und ließen den Abend gemütlich, bei einem Spaziergang durch den Parc Güell, ausklingen.

Zum Abschluss möchten wir, die 4AHK, uns noch einmal bei der Projektmanagement-Abteilung unserer Übungsfirma, Michael Fink und Lisa Göpfhart, für die wunderbare Reiseplanung und bei unseren Professoren für die tolle Reisebegleitung bedanken. Des Weiteren gilt ein ganz besonders großer Dank dem Elternverein und der Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH für die finanzielle Unterstützung.

Melanie Chen, 4AHK