Picture Wall

IMG
(5)
IMG
Finnland (3)
IMG
IMG
Lorenz Altenburger, Philipp Mellem und Dominik Presul
unspecified
DSC
IMG
IMG

Bonjour, Cannes!

Im September verbrachten wir, die "Franzosen und Französinnen" der 4. HAK mit den Professorinnen Mag. Ingrid Aigner und Mag. Andrea Kohlhofer, eine legendäre Sprachwoche in Cannes. Am 23. September 2017 machten wir uns also voller Vorfreude auf den Weg in den Süden Frankreichs. So kamen wir spätabends in Cannes an, wo wir von unseren Gastfamilien herzlichst aufgenommen wurden. Den ersten offiziellen Tag in Frankreich begannen wir mit einem Erkundungsrundgang durch Cannes. Nachdem wir einige Boutiquen von Luxuslabeln wie Prada, Gucci und Chanel bestaunt hatten, suchten wir das Château auf, um einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt zu erhaschen.

Den Rest des Tages schlenderten wir durch die bilderbuchähnliche Altstadt von Cannes. Am Montag ging es für uns erstmals zur Sprachschule, wo uns drei Stunden Unterricht erwarteten. Nachmittags fuhren wir dann nach Nizza, wo wir vom ehemaligen Château aus die tolle Altstadt, den Strand und die Promenade von oben betrachten konnten. Es blieb auch noch Zeit, die vielen Geschäfte zu erkunden.

Gegen Mitte der Woche machten wir eine Exkursion zum Weingut „Château Sainte Roseline“, wo wir viel Wissenswertes über das Weingut und dessen Geschichte erfuhren. Anschließend fuhren wir, mit einem kurzen Zwischenstopp in Saint Raphaël, die Küstenstraße Corniche D’Or entlang. Während dieser Fahrt konnten wir die roten Felsen bestaunen und von einem höher gelegenen Aussichtspunkt genossen wir den Anblick der wunderschönen Landschaft.

Am nächsten Tag brachen wir gleich nach der Sprachschule zur berühmten Parfümerie „Fragonard“ in Grasse auf. Im Anschluss gelangten wir nach Gourdon, einem kleinen Bilderbuch-Dörfchen in den Bergen. Danach brachte uns der Bus nach Saint Paul de Vence, einem wohlbekannten Künstlerdorf in Frankreich. In den Ateliers bestaunten wir die Gemälde und Kunstobjekte, die leider nicht unserer Preisklasse entsprachen.

Am Tag der Abreise bekamen wir alle noch von unserem Französischlehrer Mathieu ein Zertifikat der Sprachschule überreicht, in dem unsere Sprachkenntnisse in den höchsten Tönen gelobt wurden. Bei der Heimfahrt machten wir noch einen kurzen Zwischenstopp in Monaco, wo einige das Museum besuchten und andere die Stadt am Felsen ein wenig erkundeten.

Abschließend möchten wir, die 4A und 4B Klasse, uns noch aufs Allerherzlichste bei Herrn Bratter vom Elternverein für die finanzielle Unterstützung bedanken. Ein besonders großes Dankeschön gilt auch unseren Professorinnen, die uns eine unvergessliche Woche ermöglicht haben.

Melanie Chen & Lisa Göpfhart, 4AHK