Picture Wall

DSCF
IMG
IMG
IMG
DSC
DSC
IMG
volleyball
Siegerehrung
DSC
DSCN
Foto

Meine Bilanz – Mag. Helmut Mössbichler blickt zurück

35 Jahre Sport an der BHAK/BHAS Liezen sind eine unglaublich lange Zeit. Der Song "Es lebe der Sport" muss umgeschrieben werden. Es kommen neue Herausforderungen wie "Staubsaugen und Fensterputzen" auf mich zu. Wie es sich für eine kaufmännische Schule gehört, muss Bilanz gezogen werden. Auf die Frage: "Was steht heute auf dem Programm", erinnern wir uns (gerne) zurück: Zirkeltraining, Stangenklettern, Hallenbiathlon, Minitrampolin, Bodenturnen, Reck, Barren, Leiter, Taue, Ringe, Kastensprung, Geländelauf, Sprungschnurgymnastik, Kletterwand, Gymnastik mit Medizinbällen etc.

Die vielen Ballspiele: Merkball, Brettball, Mattenhandball, Keulenfußball, Völkerball, Hockey, Badminton, Fußballtennis etc. Die großen Ballspiele: Fußball, Volleyball, Basketball, Handball! Dazu kommen die Leistungsfeststellungen (Limits): 1000/2000m Lauf, 60/100m Lauf, 20m Sprint, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Hindernislauf, 8-Min.-Lauf, Bumeranglauf.

Was wäre der Sport ohne die vielen Wettkämpfe. Schulintern: Volleyballturnier, Basketball, Fußball. Steirische Meisterschaften: Volleyball (Graz), Beach-Volleyball (Köflach), Badminton (Weiz), Ski-nordisch (Hall/Admont), Ski-alpin (Haus/E., Turnau, Spital/Semmering, Altaussee, Gaal), Skicross (Kreischberg). Österreichische Schulmeisterschaften: Ski-nordisch (Ramsau), Ski-alpin: (Mellau, Saalfelden, Innerkrems mit Platz 3), Badminton Damen (Wolfsberg mit Platz 3), Badminton Herren (Gmunden mit Platz 1!)

Ein großer Dank gilt auch den Mädchen, die meist bei Spielen wie Volleyball, Basketball oder Fußball für meinen Unterricht eine ganz große Bereicherung waren. Danke nochmals für euren Einsatz. Auch meinen Kolleginnen und Kollegen sowie der Direktion bin ich zu Dank verpflichtet, weil sie mich in sportlichen Belangen immer großartig unterstützt haben.
Ein Extra-Dank geht an meine "Turn-Kolleginnen", die Zusammenarbeit mit euch war einfach perfekt, vielen Dank.

So bleibt mir nur noch zu sagen, vergesst mir den Sport auch in Zukunft nicht, denn in Bewegung zu sein, ist unser natürlicher Zustand.
Ein zielorientiert breit angelegter Erfahrungsschatz ist das Potential der Souveränität, die Basis zur virtuosen Gelassenheit und - im Sinne einer Art motorischer Weisheit - die Kernsubstanz der erstrebenswerten motorischen Institution. (A. Hotz 1996)

Mag. Helmut Mössbichler

Kurzvideo zum Abschied:

Produktion: Mag. Klaus Zettler