Picture Wall

IMG
italien
IMG
IMG
Lorenz Altenburger, Philipp Mellem und Dominik Presul
IMG-20170426-WA0006 resized
IMG
DSC
IMG
Ingeborg Crailsheim und Anna Böhm
IMG-20170205-WA

Wir bleiben „Expert.Schule“

Die Handelsakademie und Handelsschule Liezen war viele Jahre lang sehr aktives Mitglied im eLearnig-Cluster Steiermark und hat, bezogen auf die Schülerzahl, eine außergewöhnlich umfangreiche und moderne IT-Ausstattung. Daher war es naheliegend, dass uns mit der Umstellung auf das neue eEducation-System, unverzüglich der Status einer „Expert.Schule“ zugewiesen wurde. Die Aufrechterhaltung dieser Zertifizierung erfordert die nachweisliche Durchführung mehrerer und verschiedenartiger Projekte im Bereich eLearning.

Die Planung dieser Aktivitäten erfolgt durch das bereits seit mehreren Jahren bestehende eLearning-Steuerteam, welches sich aus Direktor Hofrat Ing. Mag. Josef Ahornegger, Mag. Klaus Zettler, Mag. Thomas Pfleger sowie dem Koordinator Mag. Christoph Huber zusammensetzt. Unsere Schule war im laufenden Schuljahr mit mindestens einem Vertreter bei sämtlichen steirischen sowie den wichtigsten österreichweiten eLearning-Treffen präsent. Darüber hinaus besuchte Mag. Klaus Zettler im März die CEBIT in Hannover, um sich mit den aktuellsten Trends im IT & Multimedia-Bereich vertraut zu machen.

Einen zentralen Eckpunkt des im QIBB-Programm (Qualität im Bildungsbereich) der Schule fest verankerten eLearning-Themas stellt sicherlich die Nutzung der Lernplattform Moodle an der Schule dar. Moodle wird ständig auf die neueste Version aktualisiert und von LehrerInnen und SchülerInnen stark frequentiert. Das eLearning-Team bemüht sich, auch neue LehrerkollegInnen rasch mit der Bedienung der Plattform vertraut zu machen und die gesamte Kollegenschaft permanent zu „coachen“.

Die wichtigste Neuerung in diesem Schuljahr stellt sicherlich der Start der neuen IT & Medien-HAK dar. Die vorbereitenden Arbeiten dafür waren äußerst umfangreich, allerdings ist diese neue Ausbildungsform sehr attraktiv, was sich in den hohen Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr zeigt. Auch im Unterricht der Klassen der anderen Ausbildungszweige werden immer wieder IT-Aktivitäten angeboten. So gab es beispielsweise einen COOL-Auftrag zum Thema "Soziale Medien" im 3. Jahrgang, sowie in allen Klassen der Schule je eine Informationsveranstaltung zum Thema „Cyber-Kriminalität“.

Die jungen Flüchtlinge der Übergangsklasse an unserer Schule hatten ferner die Gelegenheit, im Rahmen des Online Linguistic Support (OLS) ihre Deutschkompetenzen online zu trainieren. Die Schule hatte sich um Zugänge für diese, von Erasmus+ zur Verfügung gestellte Plattform bemüht und Lehrpersonen schulten die Flüchtlinge in deren Bedienung ein.