Picture Wall

IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG
IMG

Würdige „Eurofighter“

Bei den diesjährigen „Euroskills“ in Göteborg (Schweden) traten Johannes Ladreiter aus Stein an der Enns und Katrina Pichlmayer aus Ardning für Österreich im Wettbewerb „Entrepreneurship“ an. Beide maturierten im Juni des Jahres mit Auszeichnung an der BHAK Liezen und gewannen im vergangenen Februar die österreichischen Staatsmeisterschaften. Im Wettbewerb „Entrepreneurship“ mussten sie zu einem vorgegebenen Thema ein Geschäftskonzept entwickeln und dieses auf Englisch präsentieren.

Mit ihrer Idee „balcony gardening“ zur Förderung gesunder Lebensgewohnheiten lieferten die beiden einen „grünen Fight“ ab und erreichten nach drei Wettkampftagen den tollen 3. Platz. Damit gewannen sie die Bronzemedaille. Sowohl WorldSkills als auch EuroSkills ist ein internationaler Berufswettbewerb, der für das jeweilige Veranstalterland ein Großereignis zur Präsentation des eigenen (Berufs-)Bildungssystems, aber auch eine Leistungsschau für die wirtschaftliche Standortqualität ist. Die Wettbewerbe in den einzelnen Berufen sind auch als ein Wettstreit der Berufsbildungssysteme zu sehen. So trifft das auf einige mitteleuropäische Länder beschränkte duale Berufsausbildungssystem auf rein schulische Systeme (vorwiegend in Nordeuropa und Asien) oder auf das im Wesentlichen unternehmensspezifische Bildungssystem der USA und anderer Länder. 2020 finden die EuroSkills in Graz statt.

Insgesamt gewann die österreichische Delegation die Teamwertung mit fünf Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen. Die beiden Ennstaler „Eurofighter“ freuten sich über schöne Tage in Schweden, interessante Lebenserfahrungen und großen Teamgeist im 35-köpfigen erfolgreichen Team Austria.

Die steirische Abordnung in Göteborg: Erich Niederl, Stefan Fuchs, Johannes Ladreiter, Lisa Janisch, Oliver Pieber, Kevin Raith, Katrina Pichlmayer, Eva-Maria Resch, Verena Paar

Fotos: © Skillsaustria/LARESSER